Mews Immobilien

 

Ihr Maklerbüro aus

 

Berlin

 

&

 

Sachsen / Sachsen-Anhalt

 

Mobil: 0176 - 266 90 458

Fax.: 030 - 325 17 154

 

Mobil täglich Montag - Sonntag von 09.00 - 21.00 Uhr zu erreichen

 

Sie können mich auch über WhatsApp kontaktieren 

  

 

E-Mail: MIB@MewsImmobilien.com

 

 

Impressum

AGB

Mews Immobilien 
Inhaber: Christian Tämlitz 
Badener Ring 40a
12101 Berlin

Tel: +49 30 24 33 26 90
Fax: +49 30 325 17 154 

Mobil: +49 176 - 266 90 458
E-Mail: MIB@MewsImmobilien.com

 

Handelsregister: Nein- Einzelunternehmen 
Steuernummer: 21/554/01331

 

Erlaubnis nach § 34 c Gewerbeordnung zur Vermittlung des Abschlusses und zum Nachweis der Gelegenheit zum Abschluss von Verträgen über Grundstücke, grundstücksgleiche Rechte, Wohnräume, gewerbliche Räume durch:

 

Bezirksamt Tempelhof- Schöneberg von Berlin, Wirtschafs- u. Ordnungsamt, Tempelhofer Damm 165, D- 12099 Berlin

 

Homepage:

www.mews-immobilien.com

www.mewsimmobilien.com

Inhaltlich verantwortlich:

Christian Tämlitz

Badener Ring 40a

12101 Berlin

Tel.: +49 30 - 24 33 26 90

Fax.:+49 30 - 325 81 71 54

E-Mail: MIB@MewsImmobilien.com

 

Verantwortlich für die Inhalte der Internetpräsenz Mews Immobilien, die über die oben genannten Kontaktdaten direkt erreichbar ist.

 

 

AGB

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

1. Vertragsgrundlage Anlässlich der Suche eines Grundsstücks, bebauten Grundstücks oder eines Mietobjekts beauftragt uns der Kunde, die Gelegenheit zum Abschluss eines Vertrags nachzuweisen oder einen abschlusswilligen Vertragspartner zu vermitteln. Mews Immobilien ist berechtigt, auch für den jeweils anderen Vertragsteil provisionspflichtig tätig zu werden. Mit dem Abschluß des Maklervertrages erhält der Kunde kein Vormiet-, Ankaufs- oder Vorkaufsrecht für ein bestimmtes Grundstück oder -objekt, das Recht zum Zwischenverkauf, Vermietung oder Verwertung der Immobilie bleibt vorbehalten.

 

2. Objektinformationen Mews Immobilien verweist darauf, dass es sich bei den Objektinformationen in unseren Exposes um solche handelt, die Mews Immobilien vom Verkäufer/Vermieter oder einem vom Verkäufer/Vermieter beauftragten Dritten erhalten haben. Bei den Angaben handelt es sich nicht um Zusicherungen, Garantien oder Zusagen über Zustand, Qualität oder Eigenschaften des Objekts, sondern lediglich um eine Beschreibung zur näheren Kennzeichnung des Objekts. Mews Immobilien überprüft nicht die Richtigkeit und Vollständigkeit der uns gemachten Angaben. Das Expose ersetzt nicht eine ausführlich Prüfung des Objekts und der Angaben durch den Kunden und seine Einsichtname in etwaige Originalunterlagen.

 

3. Provisionspflicht a. Der Kunde verpflichtet sich, bei Zustandekommen eines wirksamen Kaufvertrags aufgrund unseres Nachweises oder unserer Vermittlung, wobei Mitursächlichkeit genügt, an Mews Immobilien eine Maklerprovision in Höhe von 7,14 % einschließlich Umsatzsteuer berechnet nach dem Gesamtkaufpreis für das Auftragsobjekt an Mews Immobilien zu zahlen. Im Fall des Abschlusses eine Miet- oder Pachtvertrages gilt eine Provision in Höhe der 2,3 fachen monatlichen Kaltmiete bzw. monatlichen Pacht (einschließlich Umsatzsteuer) als vereinbart. Bei einer anderen Vertragsform gilt der ortsübliche Provisionssatz als vereinbart. Die Provision wird bei Vertragsabschluß fällig. Als Vertragsabschluß gilt im Falle des Grundstückserwerbs die notarielle Beurkundung des Kaufvertrags, beim Miet-, Pacht- oder sonstigen Vertrag der Abschluß dieses Vertrages.

b. Der Provisionsanspruch entsteht auch dann, wenn ein vom ursprünglichen Angebot abweichender anderer Vertrag oder ein Vertrag mit abweichenden Bedingungen abgeschlossen wird, sofern der angestrebte wirtschaftliche Erfolg über ein anderes von Mews Immobilien nachgewiesenes Objekt nicht wesentlich von unserem Angebot abweicht. Die Begründung eines Erbbaurechts steht einem Verkauf auch in Bezug auf Provisionspflicht und -höhe gleich.

 

4. Vorkenntnis Der Kunde hat Mews Immobilien eine Vorkenntnis unserer Objektinformation unverzüglich mitzuteilen, spätestens binnen 1 Woche seit Zugang der Objektinformationen oder Abschluß des Maklervertrages, je nachdem was früher eintritt. Auf Anforderung durch Mews Immobilien hat der Kunde Art, Zeitpunkt und nähere Umstände der Erlangung der Vorkenntnis zu erläutern und zu belegen. Die Behauptung der Vorkenntnis unterliegt der vollen gerichtlichen Nachprüfbarkeit und ändert an der Ursächlichkeit unseres Nachweises nichts, soweit die Vorkenntnis nicht von Mews Immobilien anerkannt, unstreitig oder rechtskräftig festgestellt wird.

 

5. Haftung Mews Immobilien haftet ausschließlich für grobe Fahrlässigkeit und Vorsatz, sofern nicht Personenschaden oder die Verletzung von vertraglichen Kardinalpflichten vorliegt, d.h. von wesentlichen Vertragspflichten, d.h. solchen Pflichten, die die Erfüllung des Vertragszwecks gefährden oder deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf.

 

6. Vertraulichkeit und Provisionspflicht bei unbefugter Weitergabe Sämtliche Informationen einschließlich der Objektinformation und Objektnachweis des Maklers sind ausschließlich für unseren Kunden bestimmt und dürfen ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Mews Immobilien nicht an Dritte weitergegeben werden. Die dem Kunden gemachten Angaben sind vertraulich und ausschließlich für den Angebotsempfänger bestimmt. Jede unbefugte Weitergabe unseres Angebotes durch den Kunden an Dritte, auch mit Zustimmung oder in Vollmacht Verkäufers/Vermieters führt in voller Höhe zur Provisionspflicht des Kunden, sofern der Dritte aufgrund der weitergegebenen Informationen Kenntnis vom Grundstück/Miet- oder Pachtobjekt erhält und dies anschließend erwirbt oder einen anderen in Ziff. 3 oder 4 bezeichneten Vertrag schließt, ohne dass Mews Immobilien hierdurch ein Provisionsanspruch gegen den Dritten erwächst und dieser seine Provisionspflicht anerkennt. Dem Kunden verbleibt das Recht nachzuweisen, dass Mews Immobilien kein oder ein geringerer Schaden entstanden ist.

7. Nebenbestimmungen, Erfüllungsort, Gerichtsstand, anwendbares Recht Änderungen, Ergänzungen und Nebenbestimmungen zu diesem Vertrag sollten aus Beweisgründen schriftlich erfolgen. Gerichtsstand und Erfüllungsort ist Berlin-Tempelhof, sofern der Besteller nicht Verbraucher ist. Alle Streitigkeiten aus diesem Rechtsverhältnis unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird. Vertragssprache ist deutsch.

                                                                                                                                                                                    

8. Salvatorische Klausel Die Unwirksamkeit oder Undurchführbarkeit einzelner Vertragsbestimmungen berührt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Dies gilt auch bei Regelungslücken. An Stelle einer unwirksamen oder undurchführbaren oder Bestimmung oder bei einer Regelungslücke treten die gesetzlichen Regelungen.